Donnerstag, 30. August 2012

Frust daheim? Tapetenwechsel –> Spontaner Kurzurlaub

 

Schlendrian-Tage, Faulenzer-Stimmung und keine Motivation. Das war der Zustand von dem ich euch zu Letzt berichtet habe! Ich lag also letzten Samstag auf der Couch, habe mich vom Fernseher berieseln lassen und mich plötzlich wieder erinnert, dass es auch Alternativen gibt, wenn man nur will und einfach aufsteht! Ich wusste: Du hast bis Mittwoch frei, es gibt viel zu tun, für die Uni, in der Wohnung, auf der Arbeit, aber keine innere Kraft das anzugehen! Was kann ich tuen? Raus aus der Drehscheibe, weg von der Couch, rein in andere vier Wände, ab in meine geliebten Berge! Und so kam es, dass ich mich spontan zu einem Kurzurlaub in den Alpen entschieden habe. Dank dem Internet habe ich recht schnell eine günstige Ferienwohnung für mich und meinen Hund entdeckt und am Sonntag früh bin ich bereits in mein Auto gestiegen und ab gedüst nach Schwangau!

Es war die richtige Entscheidung! Ich hatte drei wunderschöne Tage in den Bergen! Traumhaftes Wetter, Sonne, blauer Himmel, endlose Blicke über die Bergspitzen der Alpen hinweg und alle negativen Gedanken sind wie weggeflogen! Ich habe einfach nur noch jeden einzelnen Augenblick genossen! Wunderschöne Wanderwege habe ich entdecken, klare, saubere Luft schnuppern und den Tönen der Natur lauschen dürfen!

IMG_2801

Am Dienstag konnte ich mir sogar einen großen Traum erfüllen! Wisst ihr noch von der gedanklichen “Was-ich-alles-noch-machen-will-Liste”, von der ich mal berichtet habe? Die Olympischen Spiele standen da ganz oben dran, aber dicht gefolgt von einem anderen Traum. Von dem Traum vom Fliegen. Die Alpen von oben zu sehen ohne einen Boden zwischen Füßen und Bergen! Paragliding. Mit einem Schirm vom Berg starten, sich von den Luftmassen treiben zu lassen und die Welt aus einem komplett anderen Blickwinkel betrachten – das wollte ich schon lange machen! Einmal im Leben möchte ich einen Tandemsprung gemacht haben! Einmal Paragliding! Und während ich das hier so erzählen, muss ich schmunzeln und kann es kaum fassen, dass dieser Moment tatsächlich da war und dass er schon wieder vorbei ist. Aber ich kann ihn jederzeit in meinen Gedanken zurück rufen und dieses unbeschreibliche Gefühl direkt nach dem Start, wie man Schwebt und von dem Schirm nach oben getragen wird, oder diesen faszinierenden Moment als man merkt, dass man über das Gipfelkreuz fliegt, höher als alles andere in Blickweite, immer wieder neu fühlen! Denn ich habe diese Augenblicke erleben dürfen! Ich habe einen Paragliding-Tandem-Flug gewagt! Und es war wunderschön!

GOPR4070

Obwohl ich – bis auf meinen Hund – ganz alleine in diesem Urlaub war, standen 20 bis 30 Leute um den Paragliding-Startplatz herum und haben mit neugierigen Blicken unseren Start und den Flug verfolgt! Und als wir in der Luft waren und nochmal eine Runde über den Startplatz gezogen haben, haben mir alle zugewunken, sich mit mir gefreut und mir das Gefühl bestätigt, was für ein besonderer Moment das ist! Alles wirkt so klein, so unbedeutsam und trotzdem so wunderschön!

Ich wünsche jedem Einzelnen von euch einen solchen besonderen Moment – in welcher Art auch immer, ihr habt es alle verdient!

Alles Liebe,

Hanna klein

Kommentare:

  1. Wow... Paragliding. Das ist auch einen Traum, den ich mir irgendeinmal mal erfüllen werde.
    Aber sowieso, die Berge, die Alpenluft, die wenigen Menschen, die Natur. Auch ich kann mich da immer sehr, sehr gut erholen.
    Toll hast du das gemacht.
    Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das stimmt! Die Berge sind etwas wundervolles :) Und Paragliding muss man unbedingt mal gemacht haben!!!
      Ganz liebe Grüße zurück!

      Löschen