Freitag, 28. September 2012

Nachsorgeuntersuchung die 2. erfolgreich gemeistert ;)

Hallo ihr Lieben!

Gestern hatte ich meine zweite Nachsorgeuntersuchung seit Ende der Chemo. Nachsorgeuntersuchungen bei Eierstockkrebs sind wichtig, weil es eine Krebsart ist, die gerne und schnell wieder kommt. Zu Beginn wird ein 3-monatiger Rhythmus empfohlen. Und so war es gestern bei mir soweit. Ich bin also ins Klinikum marschiert. War selbstredend ein bisschen nervös und hatte eigentlich gar keine Lust :) Aber was sein muss, muss sein. Ich saß auf dem Gang und habe auf die erste Untersuchung, den Ultraschall, gewartet. Zum Glück wurde ich schnell rein gerufen, denn die Warterei ist doch irgendwie das Nervigste. Meine Nervosität war schnell verschwunden, als ich das Zimmer betrat. Sofort sah ich ein bekanntes Gesicht und die Stimmung war gleich heiter, gelassen. Eine der Ärztinnen, die mich während meiner Chemozeit betreut hat, war gestern für die Ultraschalluntersuchung zuständig. Und so haben wir gleich ein bisschen Gequatscht und die Situation aufgelockert. Gebärmutter und Nieren und was man da sonst noch so alles sehen kann - alles unauffällig :) Juhu! Kein Grund zur Beunruhigung, aber ein Grund, um sehr gelassen zur gynäkologischen Untersuchung zu gehen. Ich war total entspannt und so verging auch diese Untersuchung wie im Flug. Alles sieht gut aus! So gut sogar, dass ich erst in 4 Monaten wieder kommen muss :) Sehr toll. Also keine Untersuchungen mehr vor Weihnachten!!! Keine Untersuchungen mehr 2012! Was gibt es besseres? Mir fällt gerade nichts ein ;)

Das bedeutet auch, dass ich demnächst gelassen mit meiner Masterarbeit starten kann! Das letzte Semester kann also beginnen und ich freue mich total!

Ich wünsche euch alles Liebe!




Kommentare:

  1. Hallo Hanna, freue mich sehr mit dir. Nun kannst du wirklich gelassen alles angehen. Vor allem keine Untersuchungen heuer mehr. Weihnachten ohne diesbezülichen Stress zu feiern, ich beneide dich.
    Ich habe meine nächste Untersuchung beim Gynäkologen im Novemer. Am 28.8., das waren 6 Wochen nach der letzten Chemo, hatte ich CT von Thorax und Bauch, da war Gott sei Dank alles in Ordnung. Muss aber trotzdem weiterhin alle 3 Wochen ins Spital, um mir mein Avastin abzuholen. Dieses bekomme ich seit der 2. Chemo. Bei der 1. Chemo war es zu früh, da man mit Avastin erst 4 Wochen nach der OP beginnen soll, da dieses die Wundheilung stören kann. Ich vertrage es sehr gut.
    Aber vor der Untersuchung im November ist mir jetzt schon Banke:-).

    Geniese jetzt die Zeit bis zur Nächsten Untersuchung.
    LG, Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Angelika!
      Das glaube ich dir dass du schon ein bisschen Bammel vor der nächsten Untersuchung hast... Avastin habe ich nicht bekommen, weil ich noch Stadium II bin - das gibt es erst ab III. Aber prinzipiell ist das Avastin bestimmt eine gute Sache, vor allem, wenn du es gut verträgst! :)
      Ich drücke dir die Daumen - aber bis November ist ja auch noch ein kleines Weilchen :)

      Alles LIebe!

      Löschen