Dienstag, 12. März 2013

Die schönen Tage im Leben

Am Freitag war es so schön. Ich bin in der Mittagspause mit meinem Dackelmädchen durch den nahen Park gelaufen, habe meine Nasenspitze von den Sonnenstrahlen wärmen lassen und die Sonne einfach nur genossen. Eigentlich wollte ich euch schon am Abend von diesem Glückgefühl “Sonne” berichten, aber ich bin dann zu meiner Mama nach Hause gefahren und kam deshalb gar nicht mehr zum bloggen! Dafür eben heute : –) Aber an diesem Freitag habe ich mal wieder gemerkt, wie sehr schönes Wetter, Sonne und Wärme zum Wohlbefinden beiträgt. Leider ist das schöne Wetter schon wieder vorbeigezogen, aber ich bin sicher es wird bald wieder ein Tag zum Sonnetanken kommen. Und dann bitte, alle Leser raus und alle Sonnenstrahlen einsammeln, egal wo ihr euch gerade befindet! Das tut sooo gut!

Vorletztes Wochenende habe ich mir mal wieder einen schönen Abend gemacht und die Pferde-Show Apassionata besucht! Hui. Es war wirklich toll. Ich bin ja früher 2-3mal pro Woche geritten. Und jetzt seit mein Pflegepferd im hohen Alter eingeschläfert werden musste, hatte ich eigentlich schon länger nichts mehr mit Pferden zu tun. Umso schöner war es diese Show anzuschauen. Wieder mal die Faszination Pferd mitzuerleben und dieses Miteinander, Vertrauen und Verständnis zwischen Pferd und Mensch zu erfahren ist doch wundervoll!

IMG_3620

IMG_3571

Ansonsten ist bei mir alles beim Alten. Ich habe jetzt noch genau 2 Monate Zeit für meine Masterarbeit. D.h. noch zwei Monate durchpowern und hoffentlich rechtzeitig fertig werden. Ab sofort werde ich am Wochenende immer an der Arbeit schreiben, um unter der Woche noch genug Zeit zu haben im Labor meine Experimente fortzuführen, aber am Ende möglichst nicht zu sehr in Zeitnot zu geraten. Ich will mich jetzt richtig anstrengen, um zum 13. Mai pünktlich fertig zu sein und dann bald meinen Urlaub starten zu können!

In meinem Bauch zwickt und zwackt es immer mal wieder. Aber das ist schon irgendwie normal. Manchmal fühlt es sich komisch an, aber dann versuche ich mich daran zu erinnern, dass da einiges fehlt, die Ärzte dort ziemlich rum hantiert haben und dazu gehört es einfach, dass es sich nicht mehr zu anfühlt, wie es vor der OP war. Ich bemühe mich mir da möglichst nicht groß den Kopf drüber zu zerbrechen. Mir geht es sehr gut und darüber bin ich glücklich! Was stört da schon so ein bisschen Zwicken?

Ich hoffe sehr euch geht es auch allen den Umständen entsprechend gut!
Keep smiling : –)

Eure

Hanna klein

Kommentare:

  1. Hallo Hanna, was für schöne Fotos, ich liebe Pferde auch! Bin als Kind auch viel geritten, aber irgndwann dann hört sowas ja meist auf ;-)

    Bei mir zwackt es derzeit auch im Bauch, allerdings aus ganz anderen Gründen. Aber dafür sehr heftig.

    Doch ansonsten geht es mir gut, schön zu lesen, dass es Dir auch gut geht!

    Alles Liebe aus dem verschneiten Neanderthal!
    Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe deinem Bauch geht es bald wieder besser! Drücke die Daumen!
      Ganz liebe Grüße

      Löschen
  2. Hallihallo:-)))

    "Mir geht es sehr gut", sage ich mir auch immer wieder, wenn ein Missempfinden in meiner operierten Gegend auftritt. Es wird einfach niemehr so werden, wie es vor der Op war. Leider..
    Ist das Apassionata sehenswert? Ist jemand bekanntes der Pferdewelt dabei? Ich habe da immer so viele Gründe die gegen solche Showen sprechen.. dabei bin ich ja eine Pferdefanatikerin:-).

    Und bei mir ist die Faszination Reiten und Pferde im 'Alter' geblieben, zwinker zu PortGeschichten..
    Mein Angebot zu mir in die CH reiten zu kommen gilt immer noch Hanna:) einfach melden!

    Liebe Grüsse
    Chili

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey liebe Chili!
      Das Angebot würde ich wirklich irgendwann gerne mal wahr nehmen :) Aber jetzt mache ich ja erstmal meine große Welttour...
      Apassionata fand ich schon toll. Und die Pferde wurden da auch alle super behandelt - also eigentlich kein Grund zur Sorgen ;)
      Liebe Grüße!

      Löschen