Montag, 5. Januar 2015

Die Bucket List - Mein Montag

Hallo ihr Lieben,

Mein Montag

Nun ist mein erster Blogeintrag zum Thema 'Mein Montag' online. Ich würde dieses Jahr gerne versuchen Montags regelmäßig etwas über mich, was ich erlebe, denke und träume, zu schreiben.
Heute zu einem Thema, über das ich schon lange schreiben wollte. Die 'Bucket List'. Die Bucket List ist eine Liste mit Dingen, die man gerne machen würde. Quasi eine ganz persönliche Wunschliste mit Träumen, die es zu verwirklichen gilt. Etwas härter formuliert: Dinge, die man noch tun will bevor man stirbt.

Diagnose Krebs

Ich glaube fast jeder, der die Diagnose Krebs an den Kopf geworfen bekommt, beginnt früher oder später zu überlegen, was man mit der noch verfügbaren Lebenszeit anfangen möchte. Es schweben einem plötzlich all die Dinge vor Augen, die man noch nie erlebt hat, aber eigentlich schon immer wollte. All das was man nicht mehr erreichen könnte, wenn der Tod anklopft. Bei mir trat plötzlich all das im Kopf auf, was ich vom Leben und der Welt verpassen würde. All das, was ich noch nie gesehen habe, noch nie gefühlt und erlebt habe. Nach dem ersten Schock, beginnt der Lebenswille zu sprießen. Und mit dem Lebenswillen kommt auch die Motivation das Leben zu leben, zu genießen und zu nutzen. So fing auch ich an mir meine Wünsche und Ziele im Kopf in Form einer Liste zu formulieren. Am Anfang schienen viele Dinge wie Träume, die kaum wahr werden können. Dinge die so weit entfernt sind, dass man sie träumen, aber nicht leben kann. Doch der anfängliche Eindruck täuscht! Man kann mehr verwirklichen, als man denkt. Mittlerweile kann ich stolz und glücklich sagen, dass ich mit bereits viele meiner Träume erfüllt und wirklich jede Minute genossen habe.

Warum eine Bucket List?

Warum lohnt es sich auch ohne einen solchen Schiksalsschlag eine Bucket List anzulegen? Eine solche Lebenswunschliste hält einen den Sinn des Lebens vor Augen und hilft sich den eigenen Träumen und Zielen bewusst zu werden. Sie motiviert ein super Leben zu führen und jeder abgehakte Punkt lässt die Glückshormone ein zweites mal aufkochen.

Was gehört auf eine Bucket List?

Alles was man drauf schreiben möchte.
* persönliche Wünsche
* Reiseziele
* Berufliche Ziele
* Wunschaktivitäten
* finanzielle Ziele

Inspiration

Wenn man im Internet 'Bucket List' googlet, dann kann man sich wunderbar Inspiration für die Lebensträume holen. Es gibt Websites auf denen jeder seine persönliche Bucket List erstellen und von erfüllten Träumen berichten kann. Optimal um sich Anregungen und insbesondere Motivation mitzunehmen.

Meine Bucket List

Meine Bucket List habe ich vor etwa drei Jahren, kurz nach meiner Diagnose Ovarialkarzinom, gedanklich begonnen aufzustellen. Und bereits kurz nach dem Ende des letzten Chemozykluses habe ich mir den ersten Wunsch erfüllen können. Heute habe ich zum ersten Mal begonnen, diese Gedanken auch zu Papier zu bringen. Also eine reale Bucket Liste zu erstellen. Dabei habe ich festgestellt, dass ich schon viele meiner Träume gelebt habe!  Aber davon möchte ich euch das nächste mal berichten. Unten seht ihr ein Foto meiner Bucket List 'in progress'. Sie ist noch nicht vollständig und wird wohl auch nie vollständig sein, denn mit dem Leben und Erleben, kommen automatisch neue Wünsche und Träume hinzu. Ich habe mir vorgenommen meine erfüllten Lebenswünsche in einem Art Fotoalbum fest zu halten. An den ersten Seiten dieses Albums werde ich die nächsten Wochen arbeiten und euch dran teilhaben lassen.

Bis bald!
XX

Kommentare:

  1. Hi! :) Ich finde es klasse, dass du dein Glück im Leben gefunden hast und den Blog startest um anderen zu helfen! Freue mich ehrlich auf weitere Beiträge von dir und wünsche dir alles Gute! Gruß, Christoph

    PS.: Viel Spaß bei der Safari!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, Christoph! Liebe Grüße.

      Löschen