Donnerstag, 29. Januar 2015

Ovarialkarzinom - Anzeichen und Symptome von Eierstockkrebs

Was sind die ersten Anzeichen und Symptome von Eierstockkrebs?

Das Problem an Eierstockkrebs ist, dass er häufig erst in einem späten Stadion diagnostiziert wird. Wenn die Krebszellen den Primärtumor bereits verlassen und das umgebene Gewebe befallen haben oder gar schon über die Lymphflüssigkeit in entferntere Organe vorgedrungen sind. Ein Grund dafür ist, dass es keine Guten Screening-Methoden für Eierstockkrebs gibt. Tests rein auf Basis von bildgebenden Verfahren und Bluttests führen zu einem zu großen Anteil an falsch-positiven Ergebnissen. Für die Diagnose vor einer Operation werden deshalb neben bildgebenden Verfahren insbesondere auch physische Symptome der Patientinnen eruiert.

Symptome, die auftreten können sind:
* Müdigkeit
* Schnelles Sättigungsgefühl
* Unterbauchschwellung
* Unregelmäßiger Menstruationszyklus (prämenopausal)
* Abnormale Vaginalblutung
* Abtastbare Verdickung im Unterbauch
* Häufiger Harndrang
* Schmerzen in Beinen, Rücken oder Unterbauch

Was sind späte Anzeichen von Eierstockkrebs?

Problematisch ist, dass in der frühen Phase des Eierstockkrebses nur sehr wenig Symptome auftreten und diese oft nichtmal richtig wahrgenommen werden. Mit fortschreitender Erkrankung werden auch die Anzeichen deutlicher.

Späte Zeichen sind:
* Starkes Aufblähen des Bauches durch Flüssigkeitsansammlung (Aszidis)
* Ansammlung von Flüssigkeit in der Lunge
* Gewichtsverlust
* Lymphödeme in den Beinen
* Darmverschluss

Welche Symptome sind bei mir aufgetreten?

Angefangen hat die Symptomatik bei mir zurückblickend mit einer leicht unregelmäßigen Menstruationszyklus. Die Blutungsfreie Zeit war leicht verlängert. Gedanken habe ich mir damals keine großen gemacht, da sowas durchaus auch ohne pathologischen Hintergrund auftreten kann (z.B. Stress-bedingt). Hinzu kam anschließend eine mit der Zeit zunehmende Schwellung des Unterbauches. Diese Schwellung war bedingt durch die große Zyste (1,5l), die sich in dieser Zeit von einem Eierstock aus gebildet hatte. Das war prinzipiell mein Glück, da so der Krebs noch in Stufe II diagnostiziert und entfernt werden konnte. Eine solche Zyste bildet sich allerdings nicht immer. Mit zunehmender Schwellung habe ich dann schließlich eine Verdickung und rechten Eierstock abtasten können. Die Kombination aus der Unterbauchschwellung und der abtastbaren Verdickung haben mich letztendlich dazu gebracht zum Arzt zu gehen. Eine gute Entscheidung! 

Auf diesem Wege möchte ich euch ermutigen früher zum Arzt zu gehen. Man schiebt so eine Entscheidung gerne vor sich heraus, obwohl der Arztbesuch schnell Licht ins Dunkeln bringen kann!

Alles Liebe
XX

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen